MINT.Erlebnistag 2018 in Bildern

Bauen im Miniformat bei der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg.
Farben mischen mit dem Beirat "Frühe Förderung" des Vereins Natur und Technik.
Am Stand der Gesamtschule Brakel konnte Handcreme aus Bienenwachs hergestellt werden.
Experimente mit Trockeneis am Stand des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg
Bau eines Sanitär-Schlüsseshalters bei Gebr. Becker.
Die Forschungs-Drohnen der Hochschule OWL.
Ein hydraulischer Greifarm konnte bei der Fa. Arntz Optibelt gesteuert werden.
Am Stand der Fa. Ahrens Haustechnik konnten unter anderem Bäder selber geplant werden.
Erfolgreicher Raketenstart (freestyle physics) der Schulen der Brede.
Bearbeitung von Stahl bei der Firma Meinolf Gockel.
Wer hat den Hund entführt? Dies konnten die Besucher am Stand des Beruflichen Gymnasiums des BKHX herausfinden.
Über die Sustainable Develeopment Goals kommte man bei der Abt. Klimaschutz des Kreis Höxter mehr erfahren.
Flinke Hände in der Mechanik bei der Fa. Otto Künnecke.
Bau eines Stifte- und Zettelhalters bei der Firma Wieneke.
Wie viel Zucker in Lebensmitteln steckt, erfuhren die Besucher bei der Mitmachaktion des Senioren-Parks carpe diem.
Ebenso informierten die Mitarbeiter des Senioren-Parks carpe diem ganz praktisch über die richtige Händedesinfestion.
Montage einer Baugruppe zu einem Stiftehalter am Stand der Firma Gronemeyer.
Erste Schritte bei der Erstellung eines Schlüsselbretts am Stand der Fa. Spier Fahrzeugwerk.
Auf das Wesentliche konnten sich die Besucher beim Verdrahtungsspiel der Fa. Phoenix Contact konzentrieren.
Sand unter der Lupe beim MINT.Wettbewerb "Alles Sand, oder was" des Vereins Natur und Technik.
Der Natur auf der Spur mit der Walderlebnisschule Modexen.
Die Roboter-Spielfläche des König-Wilhelm-Gymnasiums Höxter.
Richtungshören an einer Miniphänomenta-Station der Grundschule Peckelsheim.
Am Stand der Vauth-Sagel Gruppe konnte ein Produkt von Hand aus Stahl und Draht gefertigt werden.
Virtual und Augmented Reality am Stand des Vereins Sicheres Netz.
Bei der Firma DMA konnten Klebefilmabroller montiert werden.
Bei der Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg konnte man einen Bagger selber steuern.
Die Flugdemonstration der Drohnen der Hochschule OWL konnte auch am Monitor verfolgt werden.
Auf dem Rad der BeSte Stadtwerke konnte man erfahren, welche körperliche Anstrengung erforderlich ist, um Energie zu erzeugen.
Wie unsere Nervenzellen mit Nährstoffen versorgt werden, konnte man am Stand des Beruflichen Gymnasiums des BKHX erfahren.
Gestaltung eines Produktes bei Fa. FSB.
Das Forschermobil des Vereins Natur und Technik.
Das Berufliche Gymnasium des BKHX informierte auch über die Krankheit ALS.