Bobby-Car Solar Flitzer bereiten sich für das große Rennen vor


Das Team der Realschule Nieheim hat sich gemeinsam mit Sponsoren und Unterstützern am Bilster Berg Tipps und Ratschläge für das Rennen geholt.

Nieheimer Realschüler starten in Bielefeld beim „Solar Cup 2015“

 

Zwölf Realschüler der Peter-Hille Schule in Nieheim entwickeln seit Mitte April ein solarangetriebenes Bobby-Car Rennfahrzeug. Mit ihrem Lehrer Hermann Grohmann besuchen sie einmal pro Woche die Werkstatt der Firma Spier, um dort ihr Bobby-Car zusammen zu bauen, zu optimieren und zu gestalten. Der vorgegebene Bausatz wurde vom Verein Natur und Technik finanziert.

Ende August findet das finale Rennen in Bielefeld statt. Da war Ende Juni ein guter Zeitpunkt, um sich noch rechtzeitig Tipps und Ratschläge von Experten zu holen, wie man das Fahrzeug verbessern kann. Am Bilster Berg nutzten die Jugendlichen die Chance, sich in der Tuningwerkstatt beraten zu lassen. Veranstaltet von Energie Impuls OWL und dem Verband Deutscher Ingenieure, sahen die Hobbykonstrukteure, Fahrzeuge die schon einmal beim Rennen gestartet sind. Hier konnten sie sich Anregungen für den eigenen Rennflitzer holen. Sie konnten aber auch ganz konkret das Gespräch mit dem Fachmann suchen, oder einen Blick auf die Konkurrenz werfen.

„Bis zum Rennen ist noch einiges zu tun“, weiß Realschullehrer Hermann Grohmann. Er ist aber zuversichtlich bis dahin mit seiner Gruppe startklar zu sein. Mit zwei Azubis und Ausbildungsmeister Steffen Brand haben sie bei der Firma Spier Fahrzeugwerke eine starke Unterstützung.

Zum Rennteam gehören Alina Loges, Nicole Schlütz, Niklas Lins, Marten Kukuk, Paul Kros, Noah Ahlemeyer, Sven Grawe, Edward Mantel, Nico Ulrich, Tom Theissel, Lukas Temme, Nicolas Jakob, Jonas Wiedemeier und Luke Schulz. Rennfahrer der Nieheimer Mannschaft wird Jakob Kros (11) beim Bobby Car Solar Cup am 29. August in Bielefeld sein.


29.06.2015 09:41