Erste Lokalrunde des zdi-Roboter-Wettbewerbs in Brakel


Steinheimer siegen deutlich

Direkter Vergleich: Die Erst- und Zweitplatzierten gingen zeitgleich in den Wettbewerb um den Einzug in die Regionalrunde. !!!roboaktiv!!! (an der linken Matte) muss sich am Ende Lego-Stein-Heim geschlagen geben.

Mit Lego spielen können schon die Kleinsten, einen Lego-Mindstorms-Roboter so programmieren, dass er in einer bestimmten Zeit unterschiedliche Aufgaben ausführt, ist schon deutlich schwieriger. Dennoch wagten sich sieben Teams mit rund 50 Schülerinnen und Schülern in der Kategorie ‚Robot-Game‘ in den ersten Lokalwettbewerb in Brakel, um das Ticket zur Regionalrunde nach Paderborn zu gewinnen.

Der Verein Natur und Technik hat den Wettbewerb hier in der Region gemeinsam mit dem Arbeitskreis der Roberta-Teacher ausgerichtet.

Die Teams aus Steinheim, Nieheim, Peckelsheim (2x), Warburg, Blomberg und Paderborn waren von Beginn an konzentriert bei der Sache. Auf den Übungsmatten wurden die mitgebrachten Roboter noch einmal justiert und letzte Strategieüberlegungen getroffen. In den drei Runden auf den Wettbewerbsmatten ging es um die entscheidenden Punkte. Die beiden Schiedsrichter Ralf Menne und Angela Lang-Albrecht schauten genau hin und rechneten nach jeweils eineinhalb Minuten die Ergebnisse zusammen.

Besonders im zweiten Umlauf hatte das Team Lego-Stein-Heim um Coach Frank Klose die Nase vorn. Fast alle Aufgaben wurden richtig gelöst. Auch die zwei anderen Runden liefen nicht schlecht, so dass am Ende ein deutlicher Sieg stand. Schon in den letzten Jahren haben die Steinheimer an den zdi-Roboterwettbewerben teilgenommen. Die Erfahrung daraus hat bestimmt zu diesem Erfolg beigetragen. Auf Platz zwei qualifizierte sich das Team !!!roboaktiv!!! vom Gymnasium Blomberg für die Regionalrunde in Paderborn.

Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg im weiteren Wettbewerb!


12.12.2018 09:23