MINT-Challenge beim Brakeler Stadtfest


Beirat MINT-Bildung stellt spannende Mitmach-Angebote bereit

Bürgermeister Hermann Temme, Landrat Friedhelm Spieker, Beiratsvorsitzender Bernhard Fischer und der Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Martin Sagel eröffneten die MINT-Challenge beim Brakeler Stadtfest.

Das Forschermobil, das an der Stadtfestbühne am Thy stand, war der Mittelpunkt der Vereinsaktionen beim Brakeler Stadtfest. Schon am Freitag kamen rund einhundert Kinder im Kita-Alter, die eifrig an den 14 aufgebauten Stationen experimentierten und anschließend eine Forschertüte mit nach Hause nehmen durften. „Schon nach sechs besuchten Stationen bekamen die Kinder die Forschertüte, aber fast alle haben anschließend weitergeforscht“, freute sich Melanie Hecker über die Experimentierfreude der Kinder.

Das Angebot vom Samstag und Sonntag am Forschermobil richtete sich an eine etwas ältere Zielgruppe zum Thema Umwelt, Energie und digitale Herausforderungen. Im ‚Zauberwald der Sinne‘ waren feines Gespür, genaues Gehör und ein guter Riecher gefordert, um das richtige Lösungswort herauszufinden. Köpfchen war gefragt, um sich aus dem Escape-Room zu befreien. Hier galt es als Team Rätsel zu verschiedenen MINT-Fragen zu lösen, um schrittweise näher an den Schlüssel zu kommen. Den Zauberwald und den Escape-Room haben die Schulen der Brede erdacht und bereitgestellt.

Zum Thema Umwelt, Energie und digitale Herausforderungen wurde außerdem eine Stadtrallye durchgeführt. 12 Stationen, verteilt in der Innenstadt von Brakel, konnten gefunden und die Fragen beantwortet werden, um auch hier das richtige Lösungswort zu enträtseln. Alexandra Alme hatte sich die Stationen und die Fragen ausgedacht. Insgesamt ein buntes Angebot an MINT-Themen, das viele interessierte Besucher ansprach.

 

 


22.05.2018 11:16